Münster bleibt starker Standort für den Nachwuchsleistungssport

Der Landessportbund Nordrhein-Westfalen hat im Februar die NRW Landesstützpunkte für den Zeitraum 2022 bis 2024 benannt. Münster bleibt demnach mit 12 Stützpunkten olympischer Sportarten weiterhin ein starker Standort für den Nachwuchsleistungssport in Nordrhein-Westfalen.

VzFdL und SGS Münster kooperieren bei der Implementierung von Schnelltests für den Leistungssport

Trotz des Lockdowns darf das Training an den Bundes- und Landesstützpunkten in NRW weiterfortgeführt werden. Um ihrer Verantwortung gerecht zu werden, wollen Stützpunkte in Münster vermehrt auf die Durchführung von Schnelltest setzten. Daher haben der VzFdL Münster und die SGS Münster erstmalig zu einer zentralen Schulungsmaßnahme eingeladen. Bereits im Vorfeld wurde eine Schulung im Sportinternat durchgeführt.

LSP Fechten erhält professionelle Fechtbahnen

Nach drei Monaten Bauzeit beziehen die Fechter des Landesstützpunktes (TG Münster) endlich wieder ihre gewohnte Trainingsstätte in der TH Martinischule. Dort erwarten sie ab jetzt mit acht fest installierten Fechtbahen nebst Melder und Anzeigetafeln um so mehr professionelle Trainingsbedingungen.

Nachwuchsförderung: SSB springt münsterischen Vereinen bei

Auch in Münsters Sportszene sorgte eine von der Staatskanzlei initiierte Neustrukturierung und Neuausrichtung der Talentsichtungs- und Trainingsgruppen in NRW ab dem Schuljahr 2020/2021 für große Unruhe. Denn nach den ursprünglichen Plänen stand in der Domstadt der Weiterbetrieb einer Vielzahl von Angeboten im Umfang von über 1.700 außerunterrichtlichen Schulsportstunden auf der Kippe.

MITGLIED WERDEN – TALENTE FÖRDERN

#ImproveRisingTalents

Unterstützen Sie mit einer Mitgliedschaft oder einer Spende unsere Arbeit. Sie helfen damit jungen Talenten, ihren sportlichen Traum zu verwirklichen und ermöglichen neben einer aktiven Leistungssportkarriere auch eine fundierte schulische Ausbildung.